Kükenfutter selber machen

Gutes Kükenfutter lässt sich ganz einfach selber machen und unsere lieben es, im Vergleich zu klassischem Aufzuchtfutter. Das Basis-Rezept haben wir von Robert Höck dem Hühnerflüsterer und seinem youtube Kanal. Er schreibt auch in seinem Buch davon, welches ich hoffentlich bald mal lesen kann. Es ist wirklich ganz einfach: Nehmt einfach zu ungefähr gleichen Teilen,

  • Brennnesseln (Handschuhe anziehen!)
  • hartgekochtes Ei
  • Haferflocken
  • Karotte, Brokkoli, oder andere Gemüse

Dem hinzufügen kann man eine kleine Briese Bierhefe (gibt es z.B. in der Drogerie) und schwarzen Mohn bei Durchfall. Achtet darauf, dass alle Komponenten klein genug für die Küken sind. Ich packe dazu alles einzeln in einen Küchenhäcksler, damit nicht die Brennnessel zu Matsch wird während die Karotte noch zu grob ist. Das war es auch schon. Das Futter muss natürlich jeden Tag frisch gereicht werden, wenn man das mal nicht schafft stellt man halt trockenes konventionelles Futter rein. Viel Spaß beim nachkochen!

Update 08.06.2018
Wir verfüttern das Futter nun seit 3 Wochen fast täglich und ich wollte nochmal ein kleines Update geben. Die Küken lieben es und entwickeln sich prächtig. Im Garten haben wir mittlerweile aber keine Brennnesseln mehr und jeden Tag loslaufen und welche sammeln geht nicht. Deswegen haben wir angefangen diese in Frischhaltedosen im Kühlschrank aufzubewahren und für maximal drei Tage (dann waren sie schon wieder leer) war das bisher gar kein Problem. Wir haben natürlich nur 2 dreiwochenalte und 4 frisch geschlüpfte Küken. Bei viel mehr funktioniert das wohl auch nicht mehr. Vielleicht hilft euch für den Start auch eine Mengenangabe. Die ersten 2 Wochen haben wir für zwei Küken jeden Tag ein halbes Ei genommen und die anderen Zutaten natürlich entsprechend. Mit dem Beginn der dritten Woche ist es für 2 Küken jetzt ein ganzes Ei und sie verputzen fast immer alles innerhalb von einem Tag. wenn nicht, kommen die Reste natürlich weg.

Ließ hier weitere Themen über Hühner

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s